Zu den ersten Partnern zählen führende Anbieter im Privileged Account Management, Nutzerverhaltensanalyse, Data Governance und Mobilgeräte-Management

AUSTIN, Texas (USA), 16 December 2015 – SailPoint, das führende Unternehmen im Bereich Identitäts- und Zugangsmanagement (identity and access management, IAM), hat heute die Herausgabe von Identity+ Alliance bekannt gegeben. Zu den ersten Partnern zählen AirWatch, Balabit, BeyondTrust, Column IT, CyberArk, Edgile, Informatica, Lieberman Software und Regatta Solutions Group. Das Programm bietet Normen und Tools, um die Integration von IT- und Sicherheitsprodukten mit SailPoint IdentityIQ™ zu erleichtern, sie mehr „identitätsbewusst” (identity-aware) zu machen und die Effizienz der Sicherheits- und Risikobegrenzungsbemühungen der Kunden zu steigern. Im Rahmen von Identity+ Alliance wird SailPoint die Interoperabilität von Partnerlösungen mit SailPoint-Angeboten testen und zertifizieren.

SailPoint IdentityIQ 7.0 (gab heute auch Folgendes bekannt, siehe Pressemitteilung: SailPoint präsentiert die erste offene Identitäts- und Zugangsmanagementplattform und bietet die Basis für das Identity+ Alliance-Programm durch eine offene Plattform, die auf robusten Standard-Schnittstellen aufbaut. Sie unterstützt Technologie-Anbieter bei der Schaffung bidirektionaler Integrationen, die benutzerspezifischen Kontext in ihre Sicherheits- und Betriebssysteme ausweitet, einschließlich Privileged Account Management, Benutzerverhaltensanalyse, Data Governance, Mobilgeräte-Management und IT-Service-Management. Durch die Einbindung von privilegierten Benutzerkonten in IAM-Kontrollen können Unternehmen beispielsweise regelmäßige Audits von „Superusern“ durchführen und automatisch jegliche Vorschriftsverletzung beheben und somit ihr Risiko einer Gefahrensaussetzung einschränken. Außerdem können Unternehmen ihre Mobilgeräte-Managementsysteme mit IAM integrieren, damit mobiles „Onboarding“ benutzerspezifisch sein kann und die mobilen Sicherheitsvorschriften über alle Zugangsmethoden hinweg vereinheitlicht werden können.

„Die ständige und wachsende Bedrohung durch Datenschutzverletzungen lässt alle Unternehmen nach Wegen suchen, das Risiko durch mehr kontextbewusste Kontrollen zu minimieren“, erklärte Joe Gottlieb, Senior Vice President of Corporate Development bei SailPoint. „Das Identity+ Alliance Programm soll Identitätskontext teilen und identitätsspezifische Vorschriften über ungleiche Systeme hinweg unterstützen, damit Verletzungen besser identifiziert und minimiert werden können. Schließlich glauben wir, dass dies den analytischen, betrieblichen und den Governance-Wert für die Betriebs- und Sicherheitsinfrastrukturen unserer Kunden erhöhen wird.

Identity+ Alliance baut auf SailPoints bestehenden Integrationspartnerschaften mit führenden Technologie-Unternehmen wie Good Technology, HP, MobileIron, ServiceNow, Symantec und anderen auf. Mit ihm können Partner das große Portfolio von SailPoints Konnektoren vor Ort und in der Cloud erweitern, denn diese stehen im Mittelpunkt von SailPoints Fähigkeit, Berechtigungen in heterogenen Unternehmensumgebungen bereitzustellen, zu zertifizieren und zu kontrollieren.

Weitere Informationen über das Identity+ Alliance Programm finden Sie unter: https://www.sailpoint.com/partners/technology-partners.

Über SailPoint

Als am schnellsten wachsender unabhängiger Anbieter von Identitäts- und Zugangsmanagement (Identity and Access Management, IAM) hilft SailPoint Hunderten von internationalen Firmen bei der sicheren und effektiven Bereitstellung und Verwaltung von Nutzerzugriffen von beliebigen Geräten auf Daten und Anwendungen, die sich im Datenzentrum, auf Mobilgeräten und in der Cloud befinden. Das innovative Produktportfolio des Unternehmens hält ein umfangreiches Angebot integrierter Dienstleistungen für die Kunden bereit. Dazu zählen Identitätsverwaltungs-, Bereitstellungs- und Zugriffsmanagement entweder auf dem eigenen Server oder in der Cloud (IAM-as-a-Service). Weitere Informationen über SailPoint finden Sie auf www.sailpoint.com.