Intelligenter arbeiten mit einem Governance-Ansatz

Das niederländische Unternehmen Holland Casino ist ein staatlicher Glücksspiel- und Unterhaltungsanbieter mit über 4.600 Mitarbeitern und Vertragspartnern. Die Verwaltung des Mitarbeiterzugangs zu Anwendungen und Daten erfolgte manuell über Spreadsheets, durch eine einzige Person. Als das Unternehmen wuchs, wurde dies sehr zeitaufwändig, so dass die Organisation fehleranfällig und einem größeren Risiko ausgesetzt war.

Der Prozess:

Holland Casino benötigte eine Lösung, die ihre Identitätsrichtlinien automatisiert und sicherstellt, dass die Mitarbeiter die richtigen Berechtigungen für ihre jeweilige Funktion haben, der Zugang bereits am ersten Arbeitstag verfügbar ist und dieser sofort nach dem Ausscheiden aus dem Unternehmen wieder entzogen wird. Holland Casino wollte seine Identitäts-Governance-Strategie auch auf unstrukturierte Daten ausweiten, da das Volumen der Dateien und die mangelnde Transparenz ein immer größeres Problem darstellten.

Ziele:
  • Reduzierung manueller Identitätsprozesse, Verbesserung der betrieblichen Effizienz für IT-Mitarbeiter
  • Zuordnung der Mitarbeiterberechtigung auf Anwendungen und Daten auf Basis der Aufgabengebiete
  • Erweiterte Transparenz auf unstrukturierte Daten und Steuerung des Zugriffs auf Fileshares
Wie Identität
geholfen hat:

SailPoint hat Holland Casino ermöglicht, die Organisationsstruktur seiner Mitarbeiter und den Zugang jeder Person akkurat darzustellen. Es wurden Arbeitsfunktionen eingerichtet, um den Mitarbeitern genau den Zugriff zu ermöglichen, den sie zur erfolgreichen Erledigung ihrer Aufgaben benötigen. Dadurch wurde ein effizienterer Onboarding-Prozess geschaffen. Die Arbeitsbelastung der Administratoren hat sich erheblich reduziert, und das Audit-Team erhält nun einen Jahresbericht statt einer Excel-Datei.

„Das Onboarding von Mitarbeitern geht nun viel schneller; das ist ein großer Vorteil für die Organisation.“

Identitäts-Koordinator, Holland Casino.